Projekt 30 Kulturschiff

Aus ZukunftKlybeck
Wechseln zu: Navigation, Suche

DSCF4498.jpg

Projekt 30.jpg

Die Idee in fünf Worten

Permanente Anlegestellen für Kultur- und Atelierschiffe

Projekt Kulturschiff

Es werden am Rheinufer zwei Anlegestellen, am unteren Lauf der Wiese eine Anlegestelle eingerichtet, die Raum für Schiffe mit frei bestimmbaren Tätigkeiten bietet, die über einen längeren Zeitpunkt am gleichen Ort vertäut werden können. Es handelt sich beispielsweise um ein Atelierschiff mit mehreren kleinen Ateliers für Künstler und einem ‚Ausstellungsraum’, der Publikumsverkehr ermöglicht. Der Ausstellungraum kann auf (dem überdachten) Deck eingerichtet sein, so dass Ausstellungsobjekte vom Ufer aus sichtbar sind. Atelierbesuche und direkter Kontakt mit den Künstlern von Besucherseite werden gefördert. Ebenso die Interdisziplinarität zwischen den Künstlern. Gemeinsame Projekte, die das ganze Schiff und die Anlegestelle bespielen.

Im Weiteren gibt es ein Kulturschiff, auf dem Anlässe stattfinden, sowohl im Innern wie auch auf Deck. Die kleine Anzahl Besucher, die Platz finden können, ist Teil der inhaltlichen Ausrichtung. Es geht um persönliche, intime, private Kunst, der öffentliche Raum hat eine sehr direkte persönliche Note. Sowohl die Ateliers wie auch die kulturellen Veranstaltungen arbeiten stark mit der räumlichen Spezifik eines Schiffes und der romantischen Ausstrahlung. Kurze Ausfahrten von ein bis zwei Stunden erhöhen den Erlebniswert, kleine gastronomische Angebote ( kein Kochen) machen den längeren Aufenthalt auf dem Schiff angenehm Der Anlegeort wechselt ab und zu, um auch den Ort und seine Umgebung thematisieren zu können.

Zielgruppen

  • SchiffsbesitzerInnen
  • Touristen
  • Kunstinteressierte