Projekt 02 Mitwirkungsbar

Aus ZukunftKlybeck
Version vom 31. Mai 2017, 08:10 Uhr von Mbruellmann (Diskussion | Beiträge) (Die Idee)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

DSCF4497.jpg

Projekt 02.jpg

Die Idee

Es wird ein Lokal eingerichtet, in welchem Mitwirkung permanent gepflegt werden kann. Physisch, barrierefrei, möglichst umgehend und langfristig – über die Projektzeit hinaus als feste Institution.

Die visuelle Präsenz des Gedankens der Partizipation ist wichtig (Architektur).

Der Ort ermöglicht Workshops, Kreativwerkstätten, Events, Austausch, Dokumentation mit dem Ansatz und Ziel der Beteiligung auf unterschiedlichen Ebenen. Dazu braucht es eine Infrastuktur für Versammlungen, eine Unterteilbarkeit der Räume für Sitzungen/ Treffen von verschiedenen Grössen.

Fachleute für Vermittlung, Information, Befähigung und Kommunikationskultur sind zentrale Elemente.

Es geht darum, Anliegen zu formulieren, präzisieren und nach aussen tragen zu können.

Die Prozesse sind geprägt von Bedürfnisformulierung, Befähigung zum Dialog, Selbstorganisation, Finden von Ausdrucksformen, ernst nehmen und ernst genommen werden. Das Projekt könnte wünschenswerterweise Teil des existierenden städtebaulichen Vertrags werden, eine Finanzierung wäre über die Mehrwertabgabe oder über Entwicklungsbeiträge möglich.

Wichtig ist die Zugänglichkeit für alle Gruppen/ Einzelne: Kinder, ältere Personen, Nicht-Stimmberechtigte, Menschen mit anderen Sprachen oder Ausdrucksformen.

Die Ermächtigung der Bevölkerung, die Entwicklung und Stärkung von Dialogformen, der konstruktive Umgang mit Veränderung und die Ausstrahlung in und übers Quartier hinaus gehören zum Kern dieses Projektes.